Unsere Mitarbeitenden in Übersee heute

Schweizer Salutisten und Offiziere sind auch heute noch in den Südländern im Einsatz, ihre Rolle hat sich aber gewandelt. Der Schwerpunkt liegt momentan darauf, Wissen zu vermitteln, die lokale Bevölkerung zu ermächtigen und zu beraten, damit sie ihr Leben selbstständiger gestalten können.

 

Nach wie vor fühlen sich die Missionare aber von Gott zu ihrem Dienst berufen. Sie verzichten auch wie früher auf Komfort und gute Bezahlung zu Hause, um das Reich Gottes in weniger privilegierte Weltgegenden zu tragen.

 

Im Moment arbeiten dreizehn Personen (Freiwillige und Offiziere) innerhalb unserer Entwicklungsprojekte in den Ländern Sambia, Brasilien, Ecuador und Haiti. Zwei weitere bereiten sich auf einen zukünftigen Einsatz vor. Die Mitarbeitenden sind in den Bereichen Finanzausbildung, Sozialarbeit unter Kindern und Jugendlichen, Entwicklungsprojekten, Bau, Schulwesen, Institutions- und Teamleitung sowie der Evangelisation tätig.

 

Um den Anforderungen ihres Einsatzes entsprechen zu können, erfüllen die Mitarbeitenden in Übersee das folgende Anforderungsprofil: echte Motivation für die Entwicklungsarbeit und den interkulturellen Austausch, Ausbildung und Berufserfahrung entsprechend dem vorgeschlagenen Projekt, persönliche christliche Motivation, gute physische Gesundheit und psychische Belastbarkeit.

 

Ein solches Engagement bringt für sie einerseits viele bereichernde und interessante Erfahrungen mit sich, andererseits aber auch viele Herausforderungen wie kulturelle Verschiedenheiten, die oft schwierigen Lebens- und Arbeitskonditionen, Krankheiten, eine stete Unsicherheit oder ganz einfach eine gewisse Sehnsucht nach der Familie, die in der Schweiz zurück geblieben ist.

 

Wo finden unsere Offiziere und Freiwilligen die nötige Kraft, um diesen täglichen Schwierigkeiten zu begegnen? Lassen wir das Wort zwei unter ihnen:

 

„Wir haben weder die politische Macht noch unlimitierte finanzielle Mittel, um die Dinge hier zu ändern, jedoch den Glauben an einen mächtigen und handelnden Gott.“

 

„Wir können unseren Alltag nicht meistern, ohne die stetige Gegenwart Gottes. Die Schwierigkeiten, die wir während unserem Einsatz erleben, zwingen uns dazu, unsere Beziehung zu ihm und unser Vertrauen in ihn täglich zu vertiefen.“

 

Majorin Doris Droz

Verantwortliche Überseepersonal, Mission & Entwicklung

 

Link zum Überseepersonal

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen

Unterstützen Sie unsere Arbeit in den Südländern mit einer Spende.

DE | FR | EN

Aktuell

 Heilsarmee hilft Haiti

nach Hurrikan Matthew

Jahresbericht 2015