Primarschulprogramm

Schulbildung als Grundstein für die Zukunft

Zielgruppe: Kinder

Projektkategorie: Bildung

Patenschaftsbericht 2015
Report_Haiti 2015_def.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.5 KB

Die Heilsarmee in Haiti wurde 1950 unter der Leitung der damaligen Kapitäne Jacques und Verena Egger aus der Schweiz eröffnet. Verena Egger startete im Elendsviertel von Port-au-Prince, St. Martin, ein Ernährungsprogramm. Weil die teilnehmenden Kinder nicht zur Schule gingen, begann sie schliesslich, sie in mehreren Klassen zu unterrichten. Das war der Anfang des Heilsarmee-Schulsystems in Haiti.

 

Anfang der Siebzigerjahre trafen zwei andere Schweizer Offizierinnen in Haiti ein, Rosemarie Häfeli und Emma Zimmermann. Sie bauten während mehr als 30 Jahren in vielen Gegenden Haitis Schulen auf. Gegenwärtig führt die Heilsarmee 48 Schulen mit mehr als 10'000 Schülern, davon werden 18 von Schweizer Paten und Patinnen finanziert.

 

Die von der Schweiz unterstützten Schulen befinden sich alle im Südwesten des Landes. Sie sind unterschiedlich gross und viele liegen in Gebieten, welche nur schwer zugänglich sind. Meist ist auch ein Heilsarmee-Korpsgebäude angegliedert, in welchem andere Heils- armeeaktivitäten stattfinden.

Für die Eltern ist es sehr wichtig, dass ihre Kinder trotz Armut, Not und Arbeitslosigkeit zur Schule gehen können. Dadurch soll Ihnen eine bessere Zukunft ermöglicht werden. Viele Eltern haben jedoch nicht genügend Geld, um ihre Kinder zur Schule zu schicken, daher sind sie auf Hilfe angewiesen. Dank der Hilfe aus der Schweiz können Gebäude renoviert, die Löhne der Lehrer bezahlt, sowie das nötige Schulmaterial abgegeben werden: Bücher, Hefte, Uniformen und anderes. Bei manchen Schulen wird auch eine Mahlzeit abgegeben.

 

Es besteht die Möglichkeit, eine einzelne Schule oder auch die Schulen von Haiti allgemein mit einer Paten- schaft zu unterstützen.


Übersicht der Schulen

Werden Sie jetzt Pate oder Patin einer Primarschule in Haiti!

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen

Unterstützen Sie unsere Arbeit in den Südländern mit einer Spende.

DE | FR | EN

Aktuell