Sozialprogramm

Ganzheitliches Sozial- und Bildungsprogramm

Zielgruppen: Kinder, Familien

Projektkategorie: Soziale Arbeit

Projektziel: Stärkung von Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien, damit sie - trotz Armut - in der Gesellschaft bestehen können.


Seit mehreren Jahren bietet die Heilsarmee in Brasilien ein Sozial- und Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche an. Es umfasst fünf Sozialinstitutionen mit integrierten Sozial- und Bildungsprogrammen – drei davon werden von Schweizer MitarbeiterInnen geführt. Die Millennium-Entwicklungsziele werden hier in die Praxis umgesetzt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Kampf gegen die Armut. Darunter wird nicht mehr nur Einkommensarmut verstanden, sondern allgemein der Mangel an Chancen und Möglichkeiten.

 

Durch das Sozial- und Bildungsprogramm soll die Wirksamkeit dieser fünf Zentren erhöht werden. Hauptziel ist es, die Qualität der angebotenen Hilfe zu verbessern. In den Sozialinstitutionen finden pro Jahr mehr als 5'000 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 21 Jahren sowie ihre Familien eine ganzheitliche Betreuung. Durch die Angebote und Aktivitäten soll das Selbstbewusstsein der Teilnehmer gestärkt werden. Sie sollen erkennen, wie wertvoll sie sind. Dies führt zu positiven Veränderungen im Alltag, einer gesunden Entwicklung und besseren Zukunftsperspektiven für die jungen Menschen. In zwei Institutionen finden Strassenkinder direkte Unterstützung durch Schulangebote, Weiterbildungskurse, Kindergartendienste und Beschäftigungsaktivitäten.

 

Die Heilsarmee hat sich den heutigen Anforderungen der brasilianischen Gesellschaft angepasst. Die Unterstützung ist umfassender geworden. Es werden nicht nur Aufgabenhilfe angeboten, wo traditionelle Fächer wie Mathematik und Portugiesisch vertieft werden, sondern auch Bereiche wie Gesundheit oder Bürgerrechte unterrichtet. Es gibt psychologische Unterstützung und Beratung für Kinder und Jugendliche und deren Familien, durch Gespräche mit Sozialarbeiterinnen und Psychologen. Gesunde Ernährung wird durch die Arbeit mit Ernährungsberater gefördert und es werden Geschlechterfragen und Sexualität, sowie andere aktuelle Fragen thematisiert. Die Familien werden stärker in die Projekte integriert.

 

Bei den Kindern und Jugendlichen, welche die Zentren in den letzten Jahren besucht haben, zeichnet sich eine positive Entwicklung ab. Lehrer bestätigen etwa, dass die Schüler, die an dem Programm teilgenommen haben, sehr ruhig, konzentriert und verantwortungsbewusst seien. Auch können sie besser lesen und schreiben als andere Gleichaltrige. Das Vertrauen der Bevölkerung gegenüber den Heilsarmeeinstitutionen hat sich in den letzten Jahren massiv verstärkt. Die Zentren sind in den Gemeinden gut integriert. Schulen, Familien und Einzelpersonen bieten der Heilsarmee immer wieder Unterstützung an.

 


Unterstützen auch Sie das Sozial- und Bildungsprogramm in Brasilien

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen

Unterstützen Sie unsere Arbeit in den Südländern mit einer Spende.

DE | FR | EN

Aktuell