Teilen und Beten

Geben, um Grösseres zu leisten, als wir zu träumen wagten

„teilen und beten" ist eine weltweite Solidaritätsaktion der Heilsarmee, um die Arbeit der Salutisten in Ländern zu unterstützen, in denen die Ressourcen und die finanziellen Mittel begrenzt sind.

 

 

Die gesammelten Spenden werden für die Weiterführung der Evangelisationsarbeit sowie für die Erfüllung praktischer Bedürfnisse eingesetzt, zum Beispiel die Ausbildung von Offizieren (Gemeindeleitern), den Bau eines Korps (Gemeinde) oder die Ausstattung der Hauptquartiere. In diesem Jahr beginnt die Solidaritätsaktion „teilen und beten" am Mittwoch, 1. März, und dauert bis Sonntag, 16. April. Am Ende der Aktion ist jedes Korpsmitglied zu einer Spende eingeladen, die anschliessend an das Internationale Hauptquartier der Heilsarmee geht und der Stärkung der weltweiten Arbeit der Heilsarmee dient.

Die Kollekte ist für Palmsonntag, 9. April, geplant.

 

 

 

 

 

Die Aktion dauert mehrere Wochen, sodass jeder und jede die Möglichkeit hat, sich zu überlegen, was er oder sie bereit ist zu teilen oder zu geben.

Gemeinsam können wir viel Grösseres leisten und erreichen, als wir zu träumen wagten. Wir können dazu beitragen, dass sich das Leben Einzelner und die Gesellschaft als Ganzes hin zum Besseren verändert. Die besonderen Länder, für die wir im Gebet einstehen, sind Kongo-Brazzaville, Ostindien und Nepal, Singapur, Malaysia und Myanmar, Nigeria und Spanien. Diese Territorien sind unsere Missionspartner, die gegenseitig füreinander sowie auch für die Schweiz beten.

 

 

Jacques Miaglia

Leiter Internationale Entwicklung


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen

Unterstützen Sie unsere Arbeit in den Südländern mit einer Spende.

DE | FR | EN

Aktuell

 Heilsarmee hilft Haiti

nach Hurrikan Matthew